Zum Jahresabschluss waren wir mit den Pudelchen beim Nikolaushops im eigenen Verein. Das ist das Jahresabschlusstreffen. Zunächst mussten die Hunde und Besitzer eine recht schwierige Aufgabe lösen. Aufgebaut war nämlich ein Parcours, aus deren Linien man ein "Das ist das Haus vom Ni-ko-laus" ablaufen musste.

 

Die Aufgaben sahen alle so ähnlich aus wie solche, die die Hunde kannten - waren aber dann doch ganz anders. Das hat die mitdenkenden Pudelchen ziemlich verwirrt. Das Viereck vom Haus bestand aus: Gerade 1: in einer schmalen Gasse, die aus Stangen gelegt war, mussten die Hunde vorwärts-rückwärts und wieder vorwärts laufen. Gerade 2: auf einem Stuhl musste der Besitzer Platz nehmen und der Hund einmal um den sitzenden Besitzer gehen. Gerade 3: um drei Hürden mussten Hund und Besitzer Slalom laufen ohne zu springen und Gerade 4: Auf einem Stegbrett musste der Besitzer laufen, dabei 3 Sprudelflaschen nicht umreißen und auf dem Weg den Hund einen Kringel um sich selbst machen lassen. In der Mitte des Vierecks gab es zwei Diagonalen. Diagonale 1 bestand aus zwei Näpfen, von denen der Hund erstmal einen Fußball schubsen musste, um an das Leckerchen darin zu gelangen. Diagonale 2 bestand aus 4 Sprüngen, von denen die ersten beiden nur der Hund und die anderen beiden nur der Mensch springen durfte. Und das Dach war auf der einen Seite ein Tisch mit zwei Kegeln daneben. Aufgabe war: Mensch geht auf den Tisch, Hund läuft um einen Kegel. Danach geht der Hund auf den Tisch, während der Mensch um den anderen Kegel läuft. Und auf der zweiten Diagonale waren zwei nebeneinanderstehende Näpfe, bei denen der Mensch korrekt vorhersagen musste, welches Leckerchen der Hund zuerst fressen wird.

Die Aufgaben haben Mensch und Hund Riesenvergnügen gemacht und allgemeines Gelächter brach jedesmal aus, wenn einer der Hunde allzu fest darauf bestand, viel besser zu wissen, wie die Sache funktioniert.

Im Anschluss wurde das tolle "Keks-Wichteln" zelebriert. Für jeden Hund musste man nämlich ein Tütchen Kekse mitbringen. Für Menschen, Hunde oder beide - ganz nach Belieben. Und so stapelten sich nach dem lustigen Gehopse die köstlichsten Leckerchen liebevollst verpackt auf dem Tisch. Es gab Kaffee, Tee und Kakao - für manche sogar mit einem Schlückchen Amaretto. Und dann durfte jeder Mensch, nach Punkten sortiert ein Geschenktütchen vom Tisch mit nach Hause nehmen.

Ein äußerst gemütliches Treffen war das und abends standen die Pudelchen Schlange, weil die erwichtelten Thunfischleckerchen ganz phänomenal ankamen bei Wirbelwinds.

Facebook