Zwergpudel

Coco-Lores der schwarze Quirl & Merinos Favorite Dallas

0/2 Welpen: Chira, Cleo

Die kleine Cleo war mit Sandra zu Gast bei uns. Nachdem sie bei Sandra das tollste Zuhause gefunden hat, stand nun die Nachoperation des Knies an. Das sollte in der Tierklinik Greven passieren - da hat die Behandlung im Alter von 4 Wochen begonnen, dort sollte nun die Sache weitergeführt werden.

Cleo war vom ersten Tag an ein ziemlich besonderer Wirbelwind. War sie doch schon wenige Stunden nach der Geburt das erste Mal in der Tierklinik, weil das Schwesterchen sich weigerte herauszukommen. In der Folge war sie leider viel zu oft dort. Der Unfall mit 4 Wochen führte zu einer Operation und die Nachsorge des kleinen Würmchens hat uns ganz schön eng zusammengeschweißt. Eigentlich sollte sie zwar nicht bei uns bleiben, aber je länger sie da war, desto wackeliger wurde diese Entscheidung.

"Des einen Glück, des anderen Leid", passt wohl auf wenige Dinge so gut, wie auf die Abgabe von Welpen. Natürlich wissen wir, dass die Zwerge nicht ihr ganzes Hundeleben bei uns verbringen werden. Natürlich suchen wir nur die allertollsten Familien für sie aus und sind sicher, dass sie es ganz besonders gut dort haben werden. Aber trotzdem ist der Moment, in dem sie ausziehen nicht schön.

Wie in den beiden vorigen Würfen haben wir extra eine Freundin mit sehr geeigneten Hunden eingeladen, damit die Zwerge mal sehen, wie andere Hunde funktionieren und wie groß sie so sein können.

Die beiden Mädchen entwickeln sich hervorragend. Sie sind inzwischen wahre Schönheiten und haben auch äußerst unterschiedliche Eigenschaften entwickelt. Heute kam dann der Zuchtwart, um mal zu schauen, was denn so aus den zweien geworden ist.

Die erste Nachkontrolle ist ganz gut gelaufen, alles in Cleos Knie ist wunschgemäß. Allerdings ist ihre Geduld nun so langsam an ihrer Grenze. Die Sucherei nach noch mehr Hundespielen, die man ohne Einsatz von Knien spielen kann wird schwieriger - aber wir haben noch Ideen. Chira findet auch ziemlich doof, dass sie nicht mit der Schwester raufen kann. Deshalb läuft sie nun einfach immer mit den großen Hunden. Sie macht das herausragend gut, ist äußerst höflich. Sie spielt ganz reizend, wenn ein Großer brummt, fällt sie professionell in die "Ich mach nix"-Haltung.

Cleos Operation ist gut verlaufen. Das Knie ist, wie es sein sollte. Heute war Wundkontrolle und die Tierärztin war sehr zufrieden mit der Situation.

Manchmal geht etwas schief. Und dieses Mal ist es einfach gründlich schief gegangen - die kleine Cleo hatte einen Unfall. Ein Besuchskind hat es versehentlich mit dem Fuß erwischt, ein Quietscher, dann hüpfte der Welpe davon. Das weinende Kind haben wir getröstet mit: "Die haben noch ganz weiche Knochen und Bänder. Der hat sich ganz doll erschreckt, schau, es ist schon wieder gut."

Frisch gebadet und geföhnt begeben sich unsere beiden Mädchen in ihre Lebenswoche Nr. 5. Und es gibt spannende Neuigkeiten: beide haben einen Namen und eines auch schon eine neue Familie!

Die beiden Mädchen entwickeln sich toll. Die Fortschritte jeden einzelnen Tag sind erstaunlich. Am einen Tag können sie wackelig sitzen, am nächsten können sie schon über unebenen Grasboden laufen. Man kann gar nicht so schnell zusehen, wie sie Fortschritte machen.

Am heutigen Samstag ist eine Menge passiert. Mit 2 Tagen Verspätung hat die größere Hündin 2 die Augen aufgemacht und genau im selben Moment hat der erstgeborene Peppino (Ambo der kleine Wirbelwind) seinen ersten Agility-Sieg erkämpft. Wenn das mal kein gutes Omen ist!

Der C-Wurf wächst und gedeiht. Eigentlich muss man sagen - er sprießt! Die kleinere Hündin 1 ist im Vergleich schon deutlich schwerer als die dicke Antje aus dem A-Wurf und die große Hündin ist 1,5 mal Barney (Alonso). Wir können also schon mal sagen: Die neuen Besitzer kriegen ziemlich viel Hund geliefert.

Neugeborene Welpen sind komplett hilflos. Diese vegetative Phase der Welpen dauert ca. zwei Wochen. In dieser Zeit können unsere zwei Welpen nichts hören und nichts sehen. Die Verdauung wird von Coco durch das Lecken der Bäuche angeregt. Die Welpen schlafen und saugen im Wechsel - mehr passiert nicht.

Mit zwei Tagen Verspätung kündigte sich am späten Sonntag die Geburt unseres C-Wurfs an. Wie schon beim A-Wurf war erstmal alles wie im Bilderbuch: Scharren, ein Nest bauen, Martin mit in die Wurfkiste zerren und schon geht es los.

Heute ist der errechnete Wurftermin für die Coco-Dallas-Welpen.

Heute war Coco beim Ultraschall. Wir freuen uns, dass alles geklappt hat - Coco ist nun amtlich trächtig!

Coco war am Samstag und Montag in Düsseldorf zu Besuch. Dort wohnt der Rüde unserer Wahl. Wir sind unserer Zuchtwartin sehr dankbar für den Tipp und präsentieren ganz stolz:

Facebook