Neugeborene Welpen sind komplett hilflos. Diese vegetative Phase der Welpen dauert ca. zwei Wochen. In dieser Zeit können unsere zwei Welpen nichts hören und nichts sehen. Die Verdauung wird von Coco durch das Lecken der Bäuche angeregt. Die Welpen schlafen und saugen im Wechsel - mehr passiert nicht.

 

Coco hat in den ersten 3 bis 4 Tagen kaum die Wurfkiste verlassen. Die ersten Stunden daheim kämpfte sie noch mit den Nachwirkungen der Narkose und war ziemlich müde. In der Zeit hat auch der per Kaiserschnitt geborene Welpe noch nicht so recht saugen wollen. Deshalb gab es mal eine Milchmahlzeit aus der Pipette. Ein absolutes Vergnügen - ganz ohne Saugarbeit einfach nur schlucken.

Auch für die übrigen Hunde war Cocos Auszeit ein Vorteil. Sie haben häufig in Erdmännchen-Stellung über den Sichtschutzzaun um die Wurfkiste gelinst. Insbesondere Hermine, die ja selbst schon Mutti ist, war fasziniert und äußerst neidisch. Ab dem zweiten Tag war Coco aber wieder komplett fit und dann zeigte sie den anderen Hunden, dass sie nicht möchte, dass sie zu nahe an die Wurfkiste kommen. Zwei oder drei Mal kam sie wie ein Pfeil aus der Kiste, danach war allen klar: Die Chefin ist wieder im Rennen, zuschauen ist ab jetzt verboten. Coco ist erfahrungsgemäß insbesondere in der Anfangsphase sehr unnachgiebig. Je älter die Welpen werden und je mehr sie dem Zuschauerhund vertraut, desto mehr darf geschaut werden. Beim A-Wurf durfte Tante Hermine später ganz unbehelligt mit allen Welpen schmusen und kuscheln.

Ab dem 4. Tag ist Coco, nachdem sie ihre Welpen gesäugt hat, auch schon mal vor der Wurfkiste in ein gemütliches Kuschelkörbchen marschiert, um sich eine Pause zu gönnen. Sobald ein Welpe unruhig wird, geht sie zu ihm, um ihn zu versorgen. Auch kurze Runden, einmal um das Haus im Garten, nimmt sie gern als Abwechslung an. Wenn sie dann zurück ins Haus kommt, will sie aber als erstes und unbedingt die Welpen sehen. 

Am 10. Tag sollten die Welpen ihr Gewicht verdoppelt haben, das haben die beiden Mädels schon an Tag 8 eingetütet. Im Video sieht man die erstgeborene Hündin mit Halsband (414 Gramm) und die etwas schwerere zweite Hündin (454 Gramm) ohne Halsband.

Facebook