Der kleine Wirbelwind
temperamentvolle Zwerg- und Kleinpudel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vorbereitungen auf das große D

Jetzt sind es nur noch wenige Tage, bis Hermine ihre Welpen zur Welt bringt. Insgesamt ist sie etwas genervt von der Schwangerschaft. Sie würde so gern wieder Sport machen, stattdessen kann sie nur noch schwerfällig aufs Sofa hopsen. Da ist sie froh, dass die beste Freundin Antje da ist. Antje legt sich dicht dazu, schiebt ihre Schnauze in Hermines Maulwinkel, wedelt wie doof und macht sich furchtbar witzig. Und weil Hermine Hermine ist, geht sie dann darauf ein und das Blödeln verscheucht die schlechte Laune.

Hermine ist ziemlich schwanger
Hermine ist ziemlich schwanger

Im neuen Abenteuergarten der Pudelranch trabt Hermine mittlerweile gezielt die spannendsten Stellen ab und hat mit guter Technik schon mehrere Mäuse eingesammelt, die der Nachbarkater offenbar irgendwo für schlechte Zeiten deponiert. Sie tauscht die Mäuse aber gerne gegen große Brocken Hundefutter. Überhaupt ist sie furchtbar gierig nach Futter - dabei ist sie sonst so ein Mäkelesser. Sie nimmt mehr zu als beim B-Wurf und wir haben den Eindruck, dass sie auch runder ist. Das kann aber natürlich auch am Bindegewebe liegen, weil das beim zweiten Wurf weniger fest ist. 

Das ist unser erster Wurf ohne Ultraschall-Untersuchung vorher. Mit dem Ultraschall kann man im Wesentlichen Aussagen wie: "Drei oder Vier" bekommen. Nach dem dritten Welpen ist also die Unsicherheit sowieso da. Der einzige wirkliche Grund für uns wäre der Ausschluß eines Einzelwelpen - die sind gern mal kaiserschnittpflichtig, weil sie zu groß sind. Aber Hermine sieht überhaupt nicht nach Einzelwelpe aus. Wir erwarten also eine Überraschung. 

Die ersten Vorbereitungen sind gemacht. Im Wohnzimmer ist der Welpengummiboden ausgerollt. Wir verwenden den, weil der Urin sonst in die Fliesenfugen zieht und weil die kleinen Hunde darauf besser laufen können. Wir möchten nicht, dass sie auf glatten Fliesen dauernd ausrutschen. Coco war sofort begeistert, als der Boden kam. Sie würde ja sooo gern mit Hermine tauschen und dieser Wurf wird bestimmt viel Spaß mit und Erziehung von Tante Coco bekommen. Das macht auch viel Sinn, denn Hermine will ja eher zum Blödsinn anstiften. Erziehung wird ziemlich überschätzt findet sie. Antje ist auch ziemlich neugierig auf den Teppich gewesen. Sie fand die ganze Sache ja schon beim C-Wurf höchst aufregend. Da hat aber Coco nicht erlaubt, dass sie genauer und länger schauen darf. Der einzige, der nicht über den Teppich aufgeregt war, war Hermine. Wir haben sie dann mal drauf gesetzt fürs Foto, direkt danach ist sie wieder aufs Sofa gehopst.

Die Arena ist eröffnet
Die Arena ist eröffnet

Am nächsten Tag war der Frisiertermin. Die Haare sind nun überall etwas kürzer, vor allem unten, damit die Welpen nicht im Dickicht nach der Milchbar suchen müssen. Die Wurfbox ist aufgebaut und drin liegt eine alte Wolldecke. Und endlich hat am 1. März Hermine auch mal reingesehen, die Wolldecke von links nach rechts und zurück gebuddelt und ist dann ... wieder aufs Sofa gesprungen. In der Kiste ist sie schließlich später noch lang genug ;)

Relaxen nach dem Friseurbesuch
Relaxen nach dem Friseurbesuch