Der kleine Wirbelwind
temperamentvolle Zwerg- und Kleinpudel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

F-Wurf ist 6 Wochen alt

Es ist so weit - eigentlich stand es schon zum Zeitpunkt der Geburt fest, wohin unsere Wirbelwinde ziehen sollen, aber dann muss ja auch noch alles passen und Hunde und Menschen müssen sich mögen.

Das ist der Fall - deshalb wurde nun getauft. Der Rüde wird in der Nähe bleiben und zu einer Familie mit 3 Kindern ziehen, die auch schon ganz verliebt sind und mehrmals probegekuschelt haben. Wegen einer Allergie hat er schon eine Haarprobe abgegeben und ist kompatibel zum neuen Zuhause. Er ist in der Familie Einzelhund, im Haus wohnt aber noch ein weiterer größerer Hund. Der dicke Rüde rot wird ab heute Fiete sein.

Die langersehnte Hündin, die bei uns wohnen bleibt (vergleiche das Drama am Weltfrauentag zum D-Wurf) ist Gelb. Sie bekommt den traditionell üblichen Wirbelsturmnamen - sie wird Flossie heißen. Das ruft sich super, hebt sich perfekt von anderen Namen in unserem Rudel ab und ist die Kurzform von Florence. Im 19. Jahrhundert war das sehr modern und obwohl wir das heute kaum noch hören, klingt es nicht altertümlich, sondern eher nach einer pfiffigen jungen Dame.

Die Hündin blau bleibt ebenfalls im Umkreis und geht in sportliche Hände. Auf sie wartet eine kombinierte Agi- und Kuschelkarriere, sowie eine nette halbhohe Mix-Hündin, mit der sie bestimmt super Rennspiele machen wird. Blau trägt ab sofort den wunderschönen Namen Fella.