Der kleine Wirbelwind
temperamentvolle Zwerg- und Kleinpudel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die schöne Fella zieht aus und Flossie bleibt

Der Tag des Auszugs kommt immer viel zu schnell. Heute war es für das erste F-Kind so weit. Im F-Wurf war von vornherein klar, dass eine Hündin bleiben sollte. Die Entscheidung fiel sehr früh und nahezu ausschließlich auf Basis des Verhaltens. In der Familie Wirbelwind sind alle sehr wild und wir haben im Vorfeld überlegt, dass wir den gelasseneren und entspannteren Welpen wählen würden.

Von Anfang an, waren beide Hündinnen sich sehr ähnlich. Mal ließ sich eine schöner anfassen, die andere zeigte das bessere Erkundungsverhalten gegenüber neuen Dingen. Mal war das Gewicht etwas leichter oder eine trug die Rute schöner. Hier war das Fell etwas flauschiger und dort war die Stellung etwas gerader. Und irgendwann haben wir diesen ganzen Gedanken eine Absage erteilt und schon ungefähr mit 4 Wochen beschlossen, dass Flossie bleibt.

So kommt es, dass heute die optisch beeindruckendere Hündin das Haus verlässt. Fella ist eine wirkliche Schönheit geworden. Ausgewogener Körperbau, kräftig aber doch feminin und für Sportler ein Traum. Sie ist wild aber nicht unbeherrschbar, sie hat Ideen und Eifer und wenn sie etwas will, reißt sie sich dafür ein Bein aus. Ich bin überzeugt, dass sie in der neuen Familie das perfekte Zuhause gefunden hat, denn dort wartet eine Agilitykarriere, eine flotte spanische und sehr schnelle Mixhündin als Sparringspartner und ein Job als Altenpflegekuschelhund im Alltag. Viel schöner hätte sie es nicht treffen können unsere Fella. Am Tag vorm Auszug haben wir nochmal gebadet, geföhnt und nachgeschnitten.

Die hübsche Fella nimmt noch ein Stöckchen von daheim mit
Die hübsche Fella nimmt noch ein Stöckchen von daheim mit

Aber wir müssen uns nicht verstecken. Die kleinere Hündin Flossie ist nur einfach ein ganz anderer Hund. Sie ist ruhiger, sie agiert überlegter und besonnener, aber sie hat ebenso vor nichts Angst und ist auch genau so neugierig. Sie stürzt nur nicht drauf, sondern geht in Ruhe hin. Auch optisch ist sie für sich genommen phantastisch. Sie ist eine eher zarte, niedliche Hündin mit absolut reizendem Gesichtsausdruck und perfektem Stand. Sie ist herrlich unkompliziert und fügt sich bisher sehr harmonisch ins Rudel, es gibt keine Probleme mit den großen Hunden, denn sie akzeptiert widerstandslos, wenn große sie zurückweisen. Wir hoffen, dass sie sich so entwickelt, wie wir uns das erhoffen und dass sie eines Tages dann neuen kleinen Wirbelwinden eine gute Mutter wird.

Vor allem freuen wir uns für Hermine, die jeden einzelnen Tag mit den Welpen unendlich genießt und dieses Mal das erste Mal ein Kind behalten darf. Sie war vorher immer beim letzten sehr traurig und eigentlich hatten wir ihr ja zum Jungs-Wurf D schon versprochen, dass sie diesmal dran ist. Nun ist es endlich so weit und unsere Flossie-Zeit startet.