Draußen regnet es Bindfäden - sehr zum Entsetzen der kleinen G-linge. Die sind nämlich jetzt eigentlich total gern draußen, weil rennen und spielen halt super ist. Aber nass werden wiederum ist blöd, also können sie nur auf der überdachten Terrasse spielen. Weil es aber überall Wasser hat, machen wir kurzerhand einen Großtauftag aus diesem Wochenende.

Gestern waren die zukünftigen Besitzer der Hündin zu Besuch. Sie haben ja schon vor über zwei Jahren gesagt, dass sie gerne Anfang 2019 eine Hündin haben möchten und da ist der Tag schon etwas ganz besonderes, wenn man da so lange darauf gewartet hat. Die Hündin ist ein wahres Goldstück. Ein wirklich außergewöhnlich ausgewogenes Wesen - neugierig, verspielt, nicht überdreht aber sehr clever. Sie wird ihrer neuen Familie, einem Ehepaar aus Norddeutschland, bestimmt viel Freude machen. Sie bekommt in diesem Wurf den traditionellen Namen eines Wirbelwinds und heißt

Gina der kleine Wirbelwind.

Am selben Tag hatte auch Mr. Grün Besuch. Mr. Grün ist ein super lebhafter und aktiver Hund. Er hat immer lustige Ideen im Kopf, aber er hat auch ein großes Talent zu erkennen, wenn er müde wird und selbständig zur Ruhe zu finden. Eine ganz herzliche Familie mit 3 Kindern und vielen Islandpferden vor der Haustür wird sehr wahrscheinlich sein neues Zuhause. Wir warten noch auf einen Allergietest bei einem Familienmitglied, um absolut sicherzugehen. Dafür haben wir dem kleinen Fratz ein paar Haare ausgerissen und abgeschnitten. Und er heißt nun nach einer Comicfigur, die überraschenderweise keines der Familienkinder kannte.

Grisu der kleine Wirbelwind.

Der kleinere Mr. Gelb die liebe Schmusekatze hatte schon vor 2 Wochen Besuch. Zu der Zeit war allerdings noch nicht klar, welcher Welpe es werden würde - einer der drei Rüden. Und wir haben genau den richtigen lieben und leichtführigen Hund gefunden. Diese Familie wartet schon viel zu lang auf ihr Familienmitglied, denn sie leiht sich inzwischen Hunde in der Nachbarschaft aus, geht mit ihnen sogar zur Hundeschule. Nun zieht ein eigener Hund ein, bei dem man selbst in der Hand hat, wie er aufwächst und erzogen wird. Nämlich Mr. Gelb, der jetzt 

Gio der kleine Wirbelwind

heißt.

Wo nun alle einen schönen Namen und eine Familie haben, machen sie täglich riesige Entwicklungssprünge. Sie können gezielt mit Beute interagieren, probieren jeden Tag neue Spielsachen und Umwelteindrücke aus und sobald der doofe Regen mal pausiert, können wir auch gemeinsam Gartenausflüge ins Programm aufnehmen.

Bis dahin machen sie das Haus unsicher und entdecken da auch den ganzen Tag neue und aufregende Dinge.

Facebook