Die beiden H-Mädchen sind ganz prächtige junge Hunde geworden. Sie wachsen und gedeihen und weil beide nicht nur halbwegs in der Nähe bleiben, sondern zu anderen Wirbelwinden ziehen, haben sie auch ganz oft Besuch von ihren zukünftigen Familien. Das ist optimal, weil der Auszug so doppelt einfach wird.

Wo am Anfang die kräftigere Hündin deutlich forscher und aktiver auftrat, hat die kleinere Hündin inzwischen längst aufgeholt. Sie hatte zwischendurch auch Waffenvorteil, weil sie schneller gezahnt hat und mit den Zähnen ist auch ihre Durchsetzungskraft zum Vorschein gekommen. Die kleine Hündin heißt Hilde und die lässt sich mal so gar nichts gefallen. Ein sehr tougher kleiner Hund mit Willen, Charakter und zudem blitzschnell und sehr geschickt. 

Die größere Hündin wird Hummel heißen - wie die dicke Biene und das passt ganz phantastisch. Hummel ist herrlich unkompliziert. Sie findet alles gut: Futter, Menschen, Hunde und Spielsachen. 

Beide Welpen hatten auch schon den obligatorischen Prägeborderbesuch. Dieses Mal war neben den beiden erwachsenen Border Collies Caipi und Koby auch der junge Yolo dabei. Der ist selbst erst 7 Monate alt und kam mit seiner Schwester Greta im Schlepptau. Beide jungen Hunde waren sehr angemessen, freundlich und haben einen perfekten Job gemacht. Es wurde gekuschelt, gespielt, gemeinsam Stöckchen gekaut und für Fotos posiert. Die Welpen fanden vor allem Yolo gut, weil der die Welpen immer wieder animiert hat und selbst hochinteressiert war.

Facebook